Messanlage für Fliegenruten

Messanlage für Fliegenruten

             
                                  Die 15 Grad Power-Messanlage für Fliegenruten


Ludwig Reim stellte in den 90er Jahren eine Messmethode für Fliegenruten vor, die für Aufregung sorgte und bald von der Rutenbau-Industrie anerkannt wurde: die elektronische 15°-Speed Messung. Ludwig Reim´s Idee war es, die Mess-Strecke unter der Belastung des Gewichts von 15 m Flugschnur zu ermitteln. Daher belastete er die waagrecht fixierte Rute zuerst auf dem Statischen Weg (1/4 der Messstrecke) und spannte sie dann auf 15° Auslenkung (eigentlichen Messstrecke). Als Nächstes erfolgte die Messung der Zeit, welche die Rute brauchte um wieder die Waagrechte zu erreichen - wohl gemerkt, mit dem Gewicht belastet. Theo Matschewsky, Ex-Weltmeister im Casting, entwickelte diese Messmethode ohne die äußerst kostenaufwändige Elektronikanlage - welche das Zurückschnellen der Rute per Laser-Zeitmessung erfasste - weiter. Mit Hilfe eines speziell erarbeiteten Computerprogramms prüfte er die von Reim erzielten Ergebnisse und erhielt ausnahmslos die exakt gleichen Messergebnisse.

 


Diese Messanlage ist in unserem Royal Flyfishing-Shop fest installiert und wir können somit jede Fliegenrute ganz genau auf Schnurgewichtsklasse und Aktion testen. Es ist erstaunlich, wie viele Ruten von den AFTMA-Angaben des Herstellers abweichen - teilweise bis zu 2 Schnurklassen. Zum Beweis und zur Feinabstimmung wird dann die Rute mit dem richtigen Schnurgewicht auf unserem Testgelände einem Wurftest unterzogen. Unsere Kunden sind begeistert, wie leicht und problemlos ihre Rute plötzlich zu handhaben ist. Einfach Termin vereinbaren und wir testen die mitgebrachte(n) Rute(n), damit ihr künftig mit weniger Kraftaufwand die optimale Leistung der Fliegenrute genießen könnt.

euer Royal Flyfishing-Team