2,95EUR
inkl. 19% MwSt.
Dieses Produkt ist sofort lieferbar. Lieferzeit 2-4 TageDieses Produkt ist sofort lieferbar. Lieferzeit 2-4 Tage **

RoyFly "Petit Pilet" - Mix

RoyFly "Petit Pilet"-Mix. Von uns, speziell für das Fliegenbinden geeignete, ausgesuchte Federn. Weicher und dünner Federkiel. Wunderschöne dunkelbraun-cremefarbene Zeichnung. Der untere Teil der Federn ist gezeichnet wie bei den Mallard Barred Flank-Federn.
Länge der Federn gemischt: ca. 6-14cm / Inhalt: 20-25 Stück

unser Tipp: Federkiel (Schaft, oder Quill) als Körpermaterial einbinden (Bindeanleitung siehe unten). Ideal für die feine Fliegenbinderei - für Hakengrößen #14, #12 und auch #10. Wie auf dem Foto (unten) zu sehen ist: der Kiel ist von Natur aus unterschiedlich gefärbt. Um den Haken gebunden, entsteht eine interessante Rippung. Alle Federn sind in der Färbung unterschiedlich, dadurch ist das Fliegenbinden mit dem "Petit Pilet"-Quill um so interessanter.

Vorbereitung: Innen- und Aussenfahne der Feder entfernen,
einfach abziehen, den Kiel an der Spitze etwas kürzen.
Den Kiel ins warme Wasser legen und dann mit einem abgerundeten Gegenstand (hier ein stumpfes Briefmesser) den Kiel an der unteren (blassen) Seite glätten, nicht zu viel, sonst spaltet er sich am dünnen Ende. Dann einbinden, mit der braunen Seite oben. Die Dicke der Rippung, abhängig von der Hakengröße, kann man selbst bestimmen. Das dünne Ende des Kieles ist natürlich für kleine Fliegen. Der Kiel wird heller je breiter er wird.

Hier nur ein Beispiel: mit der Grund-Wicklung am Haken kann man die Form des Körpers bestimmen, nach dieser Wicklung geht's weiter wie gewünscht...
Ebenso kann man Extensions-Bodys damit gestalten (Beschreibung im nächsten Tab - siehe oben, rechts neben dem Tab "Produktbeschreibung").
Wickelt man den Kiel unregelmäßig um den Haken-Schenkel oder mit kleinen Abständen, so bilden sich im Wasser kleine Bläschen, ähnlich wie bei aufsteigenden Nymphen. Dies funktioniert aber nur dann, wenn man die Quill-Wicklung nicht lackiert. Mit einer dicken Schicht Lack wirkt es plastisch - ohne Lack aber sehr naturgetreu.
 

  mit dem Rest der abgezogenen Feder-Fahne vom Kiel kann man das eingebundene Rehhaar und CDC zu Flügel teilen.

     © Fotos / Bindeanleitung / Fliegen-Beispiele: Eva Geigl - Royal Flyfishing-Shop / RoyFly "Petit Pilet"-Quills

Beispiel Extension-Body mit RoyFly "Petit Pilet" Quill

Tubenfliegen-Tool am Bindestock befestigen schmale Plastikfolie mit Fliegenbindefaden locker umwickeln, damit man am Schluss alles gut abziehen kann
 
RoyFly "Petit Pilet"-Quill wie vorne im Artikel beschrieben vorbereiten, Haare fürs Schwänzchen und Quill einbinden

abbinden
mit Sekundenkleber lackieren vom Tuben-Tool abziehen, vorne und hinten das abstehende Plastik abschneiden

mit Rasierklinge vorne einen kleinen Schlitz in den Extension-Body schneiden mit der geschlitzten Seite nach unten am Haken einbinden

Extension-Body kann auch nach oben gebogen werden,
denn diese Quill-Wicklung ist flexibel

<< zurück zur Produktbeschreibung

 

Geben Sie die erste Bewertung für dieses Produkt ab. Der Text muss mindestens aus %u Buchstaben bestehen.

Kunden kauften auch folgende Produkte

Wir empfehlen auch